AGB

1. Vertragsbedingung

Mit dem Abschluss einer Buchung hat der Mieter die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Morchelino´s, vertreten durch Viktor Dyck, akzeptiert.

Nebenabsprachen sind schriftlich festzuhalten und erlangen durch die Unterschrift beider Parteien erst ihre Gültigkeit.

 

2. Vertragspartner / Vertragsgegenstand / Mietgegenstand

Der Mietvertrag kommt zustande mit Morchelino´s (Inh. Viktor Dyck), Bünder Str. 94 in 32120 Hiddenhausen. Ein Mietvertrag muss vom Mieter vorab oder am Tag der Anlieferung unterschrieben werden. Eine Abänderung des Vertrags durch den Mieter, sowohl digital als auch handschriftlich, ist unzulässig. Das Mietobjekt wird dem Mieter zum vereinbarten Zeitpunkt geliefert und aufgebaut (Bei der Zeltsauna ist auch eine Abholung möglich). Nach Beendigung der Nutzungszeit muss der Mietgegenstand vollständig und besenrein zur Rückgabe bereit stehen. Bei Verspätungen entstehen Folgekosten. Eventuelle Reparaturen oder übermäßige Reinigungsarbeiten können dem Mieter, auch nachträglich, in Rechnung gestellt werden.

Mietgegenstand ist ein Saunamobil auf einem PKW-Anhänger samt Zubehör bzw. ein Saunazelt mit Dampfofen.

   

3. Auf- und Abbau / Rückgabe

Der Auf- und Abbau beim Saunamobil erfolgt ausschließlich durch den Eigentümer. Der Auf- und Abbau der Zeltsauna ist auch durch den Mieter möglich. Die Durchfahrtshöhe für das Saunamobil sollte bei 3,60 m liegen. Der Mietgegenstand darf nur auf privatem Grund aufgestellt werden. Im öffentlichen Raum ist vorab eine entsprechende Genehmigung vom Mieter einzuholen.

 

4. Transport

Ein Eigentransport des Saunamobils ist nicht möglich. Bei der Zeltsauna ist ein Eigentransport möglich. Die Lieferung berechnet sich nach der in der Preisliste genannten Preisstaffelung.

 

5. Rückgabe

Der Mietgegenstand ist besenrein zu übergeben.

Glas-, Holz,- oder sonstige Flächen sind in der Endreinigung enthalten und bedürfen keiner Reinigung.

 

6. Sorgfalt/Haftung bei Schäden

Der Mietgegenstand ist nicht versichert. Der Mieter verpflichtet sich zu besonderer Sorgfalt im Umgang mit dem Mietobjekt. Sollte das Mietobjekt durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden, haftet der Mieter für daraus entstandenen Schaden. Dies gilt auch für den Fall, dass das Mietobjekt verloren geht. Der Mieter verpflichtet sich, für ausreichenden Diebstahlschutz zu sorgen.

Jede Beschädigung oder Verlust des Mietobjektes ist dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

Die Nutzung des Mietobjekts geschieht auf eigene Gefahr und unterliegt der Haftung des Mieters bzw. der jeweiligen Teilnehmer.

 

6.1. Bestimmungsgemäße Verwendung

  1. Der Mietgegenstand darf nur für den vorgesehenen Zweck eingesetzt werden. Er darf nicht untervermietet werden und ist pfleglich zu behandeln.

  2. Die Sauna wird ausschließlich mit gut getrocknetem Hartholz beheizt (Buche, Eiche, Esche). Das Befeuern mit Holzkohle, Briketts, behandeltem Holz oder Sonstigem ist verboten!

  3. Das Betreten des Saunamobils erfolgt barfuß oder mit Badesandalen. Es ist auf Sauberkeit der Saunabänke zu achten.

  4. Innerhalb des gesamten Saunamobils (Vorraum sowie Saunabereich) besteht Handtuchpflicht, damit keine Körperflüssigkeiten auf das Holz gelangen können.

  5. Lebensmittel sowie Getränke sind in der Sauna untersagt.

  6. Sexuelle Handlungen im Saunamobil sind ebenfalls nicht gestattet.

  7. Auf die Ofensteine dürfen weder Lebensmittel, Alkohol noch Gemische jeglicher Art und Weise pur geschüttet werden.

  8. Beim Saunazelt ist darauf zu achten, dass jederzeit Wasser (ausschließlich Wasser) in dem Wasserbehälter ist. Achtung: Wenn kein Wasser drin ist, den Ofen sofort abkühlen lassen, da eine Verformung des Wasserbeckens droht.

  9. Ein Aufguss auf den Ofensteinen erfolgt einzig allein mit einer verdünnten Mischung des Saunaaufgusses in Verbindung mit ausreichend Wasser und wird mit Hilfe eines Ausgusskübels durchgeführt.

  10. Eine Anleitung zur allgemeinen Nutzung wird bei Abgabe des Mietgegenstands mitgeliefert und ist zu beachten. 

 

7. Kaution

Bei Übergabe des Saunamobils wird eine Kaution in Höhe von 200,00 € erhoben. Diese ist in Bar vor Ort oder vorab per Überweisung zu zahlen. Fallen keine weiteren Kosten an, wie z.B. Beschädigungen oder massive Verunreinigungen, erhält der Mieter die Kaution bei der Rückgabe des Mietobjekts zurück erstattet.

 

8. Ausfall / Witterung

Bei einem Ausfall der Lieferung durch Witterung, anderen Einflüssen oder unvorhersehbaren Beschädigungen am Mietobjekt die zwingend einer Reparatur bedürfen, werden die Termine nachgeholt. Der Vertrag bleibt in dieser Zeit weiterhin bestehen. Der Mieter hat in diesem Fall auch die Möglichkeit von dem Vertrag zurück zu treten.

 

9. Verbindlichkeit / Storno

Buchungen werden bei Überweisung der Mietgebühr verbindlich. Bei Verlängerung einer Buchung gelten die für den jeweiligen Tag gültigen Preise.

Eine Stornierung des Mietvertrags ist möglich, der Vermieter behält sich jedoch vor, den Mietbetrag wie folgt in Rechnung zu stellen:

  • Stornierungen bis 14 Werktage vor dem ursprünglich gebuchten Veranstaltungstermin, werden nicht berechnet.

  • 7 - 13 Tage vor dem gebuchten Veranstaltungstermin werden 50% des Buchungsbetrages berechnet.

  • Stornierungen am Buchungstag werden mit 100% des Mietpreises berechnet. 

 

10. Widerrufsrecht

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage.

Bei Buchungen unter 14 Tagen vor Vertragsbeginn verzichtet der Mieter ausdrücklich auf sein Widerrufsrecht.

 

11. Gültigkeit

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungshinweise für die Vermietung des Mietgegenstandes gelten, jeweils in der neuesten Fassung, für alle Geschäftsbeziehungen als vereinbart, sofern keine weiteren schriftlichen Verträge bestehen, die diese in einzelnen Punkten oder insgesamt ersetzen oder ergänzen. Für alle in bestehenden Verträgen nicht aufgeführten Vereinbarungen erlangen die entsprechenden Punkte dieser AGB Gültigkeit.

Der Eigentümer widerspricht hiermit ausdrücklich allen anders lautenden Bedingungen des Mieters.

 

 

 

Stand Oktober 2021